Heuschnupfen

Allergie Heuschnupfen Pollen Saisonal Schnupfen

Haaaaatschii!

Bitte nicht schon wieder... Könnte es Heuschnupfen sein? Wir beobachten schon seit längerer Zeit, dass immer mehr Menschen davon betroffen zu sein scheinen. Personen welche grundsätzlich keine Allergiker sind, oder Leute welche erst mit sechzig Jahren oder mehr die ersten Symptome haben. Doch was ist Heuschnupfen eigentlich? 

Allergischer Schnupfen

Die Pollenallergie, oder eben Heuschnupfen, ist die häufigste allergische Erkrankung in unseren Breitengraden. In der Regel beginnen die Beschwerden ab dem Schulalter. Diese können jedoch auch zu jedem späteren Zeitpunkt das erste Mal erscheinen. Von den rund 3500 Pflanzen in der Schweiz sind ca 20 für den Allergiker von Bedeutung.

Ursache

Die Pollenallergie, deren Veranlagung oft vererbt wird, ist eine Reaktion auf eine oder mehrere Pollenarten. Dabei reagiert das Immunsystem auf die an sich harmlosen Eiweisse der Pollen. Durch das Einatmen oder den direkten Kontakt mit den Pollen wird bei Betroffenen Histamin ausgeschüttet, das zu den bekannten Symptomen führt.

Symptome

Folgende Beschwerden können auftreten: Niesattacken, Fliessschnupfen, verstopfte Nase, juckende und tränende Augen, Juckreiz im Gaumen, Nase und Ohren. Angestauter Schleim in den Nasennebenhöhlen kann zu Kiefer- und Kopfschmerzen führen. Eine über längere Zeit unbehandelte Pollenallergie kann sich zu einem allergischen Asthma entwickeln. Die Atmung kann sehr in Mitleidenschaft gezogen werden.

Vorbeugen

Ideal ist es ein paar Wochen vor Beginn der ersten Symptome zu beginnen. Wichtig ist es den Körper möglichst gut vorzubereiten, sodass er mit den Pollen besser umgehen kann und weniger Symptome macht.

Hier empfehlen wir zum Beispiel eine Ausleit Kur mit einem spagyrischen Spray, kombiniert mit einem Gemmo-Knospenmazerat der Wacholder. Es leitet Gift- und Schadstoffe aus dem Körper aus, sodass sich das Immunsystem  in der Pollensaison voll auf die Pollen konzentrieren kann. Das ganze idealerweise drei Wochen vor der Pollensaison mit der Einnahme von Schwarzkümmelöl Kapseln kombinieren. 

Wenn jemand generell ein eher schwaches Immunsystem hat empfehlen wir allenfalls eine komplette Darmsanierung. Dazu beraten wir dich gerne!

 Tipps und Tricks

  • Nur kurz Stosslüften
  • Wenn von draussen nach drinnen: Gesicht gut waschen
  • Haare waschen vor dem Schlafen
  • Wäsche nicht im freien trocknen
  • Sonnenbrille tragen
  • Mit Nasenspülungen Pollen aus der Nase spülen

Älterer Post